Phallosan Forte Bericht

Na dann mach ich mal den Anfang.
Ich habe mir den Phallosan forte vor ca 6 Monaten gekauft für 260 Euro. Ich habe mich an die Anleitung gehalten und die Tragedauer von anfangs 1std pro Tag gesteigert bis ich auf 5-6 Stunden war. Ich kann zu dem Phallosan forte sagen das er sehr angenehm zu tragen war und auch die Handhabung war einfach. Ich hatte nie Probleme mit verfärbungen oder Blasen auf der Eichel obwohl ich die Protektorkappe nie getragen habe. Das Problem beim Phallosan forte ist, das die Kondome sehr schnell reißen und auch sehr teuer sind, also hab ich ihn nach der „Marle-art“ umgebaut, sprich die Protektorkappe oberhalb aufgeschnitten sodass ich einen Schlauch hatte der wie das Kondom über die Glocke und über den Penis geschoben wird.

phallosan forte bericht

Wie teuer ist die Phallosan Forte. Damit war ich echt zufrieden, denoch hab ich weiter Dinge ausprobiert und bin der Meinung das es mit einem „Urinalkondom“ am besten funktioniert. Das sieht ähnlich wie die mitgelieferten Kondome aus und sind um einiges billiger!
Nochmal zu meinem Trainingspensum, ich habe ihn täglich 2-5 std getragen und bin der Meinung das es völlig ausreichend ist. Übrigens hab ich in ca 2 Monaten 1.7cm BPFSL gegaint was die Grundlage von meinem BPEL gains war.

Nochmal zusammengefasst:

Vorteile :
-ersetzt Manuelles stretchen
-guter Tragekomfort

-Alternatives Erektionsmittel 
-kann als anti-turtling Gerät eingesetzt werden

Nachteile:
– Anschaffungskosten (260Euro)
– hohe Kosten der Verschleißteile
– schwer in der Öffentlichkeit zu tragen, man sieht ihn schon unter der Hose

Fazit: Ich kann den Phallosan Forte wirklich empfehlen wenn man das nötige Kleingeld hat, mit dem „marle-Umbau“ oder mit Urinalkondomen fallen die hohen Verschleißteilekosten weg und man hat ein super effektives Gerät das das Training unterstützt. Besonders geeignet ist er für Leute die keine Zeit oder keine Lust haben manuell zu stretchen.
Das ist mein persönliches Fazit, manche werden andere Erfahrungen gemacht haben, aber bei mir hat er wirklich gut funktioniert!

Natürliche Penisvergrößerung ist das möglich?

Einleitung

Immer mehr Männer sind mit ihrer Penisgröße unzufrieden. Doch eigentlich gehören die meisten davon zum allgemeinen Durchschnitt und haben eigentlich nichts zum rummeckern. Doch warum sind dann noch immer so viele Männer da draußen, die mit ihrer Größe sehr unzufrieden sind. Hier sind einige Vermutungen von mir, die oft in der Realität zutreffen. Zum einen haben wir den rasant steigenden Anstieg an regelmäßigen Pornokonsumenten. Diese werde regelrecht von den Videos manipuliert und dies vor allem, wenn man sich noch im jüngeren Alter befindet. Dort werden meistens Dinge präsentiert, die nicht der Wahrheit entsprechen können. Jedoch vergleicht man sich gerne mit den männlichen Darstellern, wodurch dies zur Selbstzweifel führt. Eine weitere Ursache könnte sein, dass sich viele Männer mit einander vergleichen und auch so auf das Thema zu sprechen kommen. Und auch noch in unseren heutigen Gesellschaft wird stark daran geglaubt, dass ein größerer Penis immer noch besser als ein durchschnittlicher im Bett ist. Doch dies wurde schon von so vielen Frauen anders bewiesen. Falls du jedoch trotzdem der festen Überzeugung bist, deinen Schwanz zu vergrößern, habe ich heute für dich einige Möglichkeiten aufgezählt, die so gut wie immer funktionieren. Also quatschen wir nicht lange und fangen gleich sofort damit an.

Mikropenis behandlung

Diese Möglichkeiten funktionieren so gut wie immer!

Nummer eins: Operation

Hier gibt es nicht viel zu erklären. du gehst zum Chirurgen und der macht halt deinen Penis länger, indem er einige male an dir rumschneiden wird. Ob dir die Risiken die vielleicht mal auftreten können wirklich wert sind, dann musst du dich nur noch mit den Kosten auseinandersetzen, die ja angeblich nicht so niedrig sind, wie gedacht. So eine Operation kann schonmal gut und gerne mehrere tausende Euros kosten, deshalb solltest du dir vorab sehr gut überlegen. Doch dies eine Möglichkeit, die garantiert funktionieren kann.

Nummer zwei: Eine Penispumpe

Anders als bei Penispillen wie Xtrasize, ist eine Penispumpe schon komplett etwas anderes. Hierbei gibt es mehrere Hersteller die diese Art von Produkten herstellen. Ich empfehle persönlich nur Phallosan Forte, doch das ist nur meine persönliche Meinung und sollte dich beim Kauf nicht beeinflussen. Nun ja eine Penispumpe wird deinen Penis in die Länge dehnen und durch diese stundenlange Dehnung, gewöhnt sich der Schwanz irgendwann daran, sodass du diese Länge später im ungedehnten Zustand noch immer besitzen wirst.

Falls du mehr über das Produkt erfahren willst, so kannst du dir dieses Video dazu anschauen.

Warum du dich vielleicht doch dagegen entscheiden solltest

Falls auf dich einige der Dinge aus der Einleitung zutreffen, dann rate ich dir, dir das ganze noch einmal gründlich zu überlegen. Vor allem wenn du die Operation anstrebst. Bei der Penispumpe kannst du eigentlich nicht so viel falsch machen, jedoch überlege es dir trotzdem noch einmal.

Fazit 

Grundsätzlich ist eine Penisvergrößerung möglich und auch auf natürliche Weise. Jedoch solltest du dich fragen, ob du bereit bist wirklich so viel Zeit zu investieren, den mit der Phallosan Forte wirst du keine Ergebnisse über Nacht erreichen.

Gesund leben wird immer schwieriger!

Einleitung

Warum wird es für uns Menschen immer schwieriger gesund zu leben? Warum wird das Thema „Abnehmen“ und „Sport“ immer populärer? Nun ja es liegt ganz einfach an unserer Entwicklung. Nicht nur die Wirtschaft hat sich weiterentwickelt sonder auch ganz klar das persönliche Leben eines jeden Menschen. Was ich damit genau meine werde ich dir gleich noch genauer erklären. Jedoch möchte ich dir noch vorab kurz einige Probleme aufzählen, auf die viele Menschen heute treffen. Das sind Probleme wie Übergewicht, Schmerzen vom sitzen, Krankheit und Faulheit. Dies sind alles Probleme, die bestimmt jeder von uns schon einmal in seinem Leben durchlaufen ist, auch wenn nur ganz kurz. Doch wie ist es zu diesem Punkt überhaupt gekommen, dies werde ich dir nun anhand der Entwicklung unserer Gesundheit erklären. Viel Spaß damit.

Kurze Entwicklung der Gesundheit

Jeder weiß, dass wir Menschen schon ein wenig auf diesem Planet leben und natürlich weiß auch jeder, dass die Menschen von damals ein ganz anderen Alltag als heute hatten. Wenn ich von damals spreche, dann meine ich die Menschen aus der Steinzeit, denn da hat es alles für uns angefangen. Diese Art von Menschen mussten noch richtig was für ihre Essen machen, nicht so wie es heute ist. Natürlich hat das ganze alles seine Vor- und Nachteile, doch was man ganz klar sagen kann, ist es dass damals es so gut wie keine übergewichtigen Menschen gab. Den man hat zum einen nicht soviel Essen immer zur Verfügung und zum anderen hatte man es sich immer gut für mehrere Tage aufteilen müssen, um nicht zu verhungern zum Beispiel. Jedoch war auch ein großer Nachteil dieser Zeit, dass man so gut wie keine Medizin hatte. Deshalb wurden die Menschen auch dementsprechend nicht sehr alt, was natürlich heutzutage nicht mehr der Fall ist. Jedoch war eines besonders gesund, von den Menschen von damals und das war das Essen. Sie haben nur etwas gegessen, was auch zu 100% natürlich war. Heute haben wir jedoch viel künstliches Zeug im Essen, worüber wir uns oft keine Gedanken machen, während wir einkaufen gehen. Und auch wenn wir mal auf die Inhaltsstoffe achten, fällt es uns sehr schwer, dort einen Zusammenhang zu finden.

gesünder anfangen zu leben

Heute muss man auch zum Glück nicht für sein Essen auf die Jagd gehen und auch der allgemeine Gesundheitszustand hat sich deutlich verbessert, dank der rasanten Entwicklung der Medizin. Jedoch können auch einige Menschen mit diesem Luxus nicht richtig umgehen. Sie kennen kein Limit wenn es um das Thema Essen geht und Sport kommt für Sie auch schon gar nicht mehr in Frage. Das ist leider ein sehr großer Nachteil, den wir besitzen bzw. für die Menschen, die damit nicht umgehen können. Falls du dir diesem Problem bewusst bist und dich nun nach einer Lösung umschaust, dann bist du genau hier richtig gelandet. Ich werde dir nämlich nun zeigen, wie du anfangen kannst dein Leben gesünder zu gestallten. Jedoch muss ich dir auch sagen, dass dies nicht einfach sein wird und du auch unbedingt harte Arbeit in dieses Projekt investieren musst.

So kannst du anfangen gesünder zu leben 

Plane ganz leicht damit anzufangen, Sport zu treiben. Damit meine ich. Melde dich in einem Fitnessstudio an und fange damit an 2x pro Woche dieses zu besuchen. Dies machst du eine Zeit lang, bis du dann auf 3x pro Woche erhöhst. Auch mit der Ernährung solltest du dich genauer auseinandersetzen, hole dir dafür am besten professionelle Hilfe und da du schon in einem Fitnessstudio dich angemeldet hast, bist du auch schon an der richtigen Adresse. Dort wird dir sehr gerne weitergeholfen.

Fazit – So wird es auch langfristig funktionieren 

Denke bitte nicht, dass du nach einigen Wochen wieder in dein altes Schema zurückfallen darfst. Gesund leben ist eine Lebenseinstellung, die du kontinuierlich ausleben musst. Am Anfang wird es dir schwer fallen, jedoch gewöhnt sich dein Körper irgendwann daran und dir wird es von Woche zu Woche immer leichter fallen. Dabei wünsche ich dir schon mal viel Erfolg. Und jetzt weg vom Computer und nimm das Telefon in die Hand, bereit das Fitnessstudio anzurufen.