Jeder zweite Mann meint, sein Penis ist zu klein

Viele Männer befürchten, dass ihr Glied zu klein ist. „Meiner Erfahrung nach ist jeder zweite davon überzeugt“, berichtet Frank Sommer, Leiter des weltweit ersten Lehrstuhls für Männergesundheit. Meistens sei diese Angst unbegründet. Eine falsche Perspektive – wenn der Mann von oben auf seinen Penis herabblickt – lässt ihn kleiner erscheinen, als er wirklich ist.

Viele Mythen über den Penis

Doch auch wenn er im unerigierten Zustand mit rund sieben Zentimetern normal groß ist, hätten Männer oft gern einen stattlicheren. Denn der Penis ist Symbol für Kraft, Männlichkeit und Potenz. Neben vielen falschen Vorstellungen wie der von der richtigen Größe, ist er mit vielen Mythen behaftet. Allerdings gibt es eine Reihe von Fakten, die zumindest in den meisten Fällen zutreffen.

Bist du auf dieser Seite gelandet, weil du befürchtest, einen kleinen Penis zu haben? Hast du gar Angst, dass dein Penis zu klein ist (wofür auch immer)? Mit dieser Sorge bist du nicht allein, das zeigt mir allein schon die Zugriffsstatistik dieser Seite 😉

Die gute Nachricht ist, dass du wahrscheinlich nur die ersten drei Absätze hier lesen musst, in denen ich dir erkläre, welche Penisgrößen als „normal“ gelten und wie der Durchschnittsmann bestückt ist. Ich sage dir hier auch, warum du dir um deinen kleinen Penis wahrscheinlich keine Sorgen machen brauchst – und wenn doch, helfe ich dir und zeige, was du tun kannst und was realistisch möglich ist.

Viele Männer befürchten, dass ihr Penis nicht groß genug ist. Wenn ich euch jetzt fragen würde „Jungs, ist euer Penis zu klein?“ würden vermutlich knapp 99% mit einem klaren „meiner natürlich nicht, aber mein Freund hat einen zu kleinen…“ antworten :) . Aber diese, im ersten Moment recht albern klingende Frage zur Penislänge vergrößern, spielt im Leben eines Mannes eine enorm wichtige Rolle. Ist mein Penis zu klein und was kann ich dagegen tun, um ein prachtvolleres Gemächt, sprich eine Penisverlängerung, zu erlangen? Dieser bedeutenden Angelegenheit gehen tagtäglich zahlreiche Männer und Heranwachsende nach – und ich versuche euch auf meiner Seite peniszuklein.de meine Erfahrungen mit verschiedenen Möglichkeiten für ein Wachstum des Penis zu schildern und seriöse Informationen rund um das Thema Penisgröße zu vermitteln.

Ich werde hier auf viele wichtige Aspekte eingehen, die für einen unzufriedenen, vielleicht auch frustrierten Mann mit einem kurzen Glied einschneidend sein können. Wann spricht man denn überhaupt von einem kleinen Penis, wann von einem großen Penis? Warum ist die Penisgröße eigentlich ein derart relevantes, gesellschaftliches Thema? Wie kann man richtig seinen Penis messen, wo rangiert die durchschnittliche Penislänge im europäischen Penisvergleich? Wie erfolgreich ist ein Peniswachstum mit einem Penisstrecker oder genügt auch ein einfaches Penistraining? Welche Möglichkeiten der natürlichen Penis-Verlängerung oder der operativen Penisvergrößerung gibt es? Kann ich mein Glied auch medizinisch vergrößern mittels Penispillen? Und gewiss sprechen wir auch über die Sichtweise der Frauen. Ist Sex mit einem kleinen Penis überhaupt möglich? Welche Sex-Stellungen funktionieren auch mit kleinem Glied? Mit welchen einfachen Tricks kann ich kurzfristig meinen Penis größer wirken lassen? Gehen wir es gemeinsam an!

Penisgröße ist wichtig, aber nicht alles

Man muss schon sagen: bei uns Männern dreht sich enorm viel um unser bestes Stück. Kein Wunder, schließlich wird das männliche Glied allzu oft als DAS Symbol schlechthin für die Männlichkeit und sexuelle Leistungsfähigkeit eingesetzt. Eine weitere Ursache können auch Pornodarsteller als falsche „Vorbilder“ sein, die insbesondere natürlich vor allem junge und unerfahrene Männer mit ihrem meist überdurchschnittlich großen (Riesen-) Penis beeindrucken. Da ist es keine Überraschung, dass sofort Längen-Vergleiche angestellt werden und viele Männer bereits nach kurzer Zeit frustriert nach den besten Möglichkeiten suchen, ihren Penis zu vergrößern. In der (eigentlichen) Realität schaut das ganze erfreulicherweise aber nicht ganz so dramatisch aus. Wichtig zu wissen ist, dass die meisten Männer laut Studien erstens gar nicht so schlecht bestückt sind, dass man von einem zu kleinen Penis (Mikropenis) sprechen muss und zweitens die Penisgröße beim weiblichen Geschlecht auch gar nicht die befürchtet große Relevanz einnimmt. Allerdings hat mir ein Sexualtherapeut einmal gesagt, dass ein Penis unabhängig aller Durchschnittswerte und medizinischer Gutachten dann zu klein ist, wenn man(n) persönlich unzufrieden ist mit seiner Penisgröße.

Metermassband für die Penislänge

Zahlen, Fakten und ein Ländervergleich

Genauso wie jede Nase oder jedes Gesicht ist auch jeder Penis einzigartig. Jedes Glied unterscheidet sich in seinen Eigenschaften aus Form, Peniskrümmung, Penisdicke und Penisgröße. Dabei gibt es aber durchaus bisweilen größere Unterschiede in den durchschnittlichen Penislängen der einzelnen Kontinente. Weltweit gesehen haben männliche Geschlechtsgenossen aus dem Kongo mit einer durchschnittlichen Länge von 17,93 Zentimetern nicht nur die Nase vorne. Aber auch die Ghanaer müssen (können) sich mit 17,31 Zentimetern nicht verstecken. Zudem haben südamerikanische Männer, insbesondere aus Venezuela, mit 17,03 cm im Durchschnitt einen großen Penis. Die Länge des Penis im erigierten Zustand ist dabei grundsätzlich starken Schwankungen ausgesetzt und variiert teils von 4-26 cm.

Die Ergebnisse der Penismessung haben auch mit der Herkunft der Männer zu tun. Statistisch gesehen ist die Glied-Länge in Afrika am größten, gefolgt von den westeuropäischen und nordamerikanischen Staaten. Schlusslicht der Statistiken bilden zumeist die asiatischen Sprachräume mit einer durchschnittlich erigierten Penisgröße von 9,5 – 13 cm. Nichts zu lachen haben meiner Meinung nach dabei vor allem die Südkoreaner mit Durchschnittswerten von 9,66 Zentimetern. Ganz knapp an der roten Laterne vorbeischrammt sind die Staaten Indien (10,24 Zentimeter) und China (10,89 Zentimeter). Insgesamt betrachtet liegen die Werte aber doch recht nah beieinander und nur ganz wenige Länder stechen laut verschiedenen Studien hier mit vergleichsweise häufigen Mikropenissen (Penis in Erektion kleiner als 7,5 cm) oder Riesenpenissen heraus.

Ich habe für euch einen interessanten, europäischen Ländervergleich zusammengestellt, der die durchschnittlichen Penisgrößen in einzelnen Ländern zeigt. Hieraus geht hervor, dass die Unterschiede in Europa an sich nur marginal sind. Aber jeder Zentimeter zählt bekanntlich. Männer aus Bosnien Herzegowina erreichen dabei mit 15,65 cm die höchsten Werte. Deutsche Männer liegen mit einer durchschnittlichen Länge des Penis von 14,80 cm im guten Mittelfeld. Meine Texte und Empfehlungen sehr aufmerksam durchlesen sollten sich die slowakischen und albanischen Männer, die in unserem Penislängen-Vergleich mit 14,19 cm die letzten Plätze belegen :)

Penislängen in Europa Karte

Die durchschnittliche Penislänge im Vergleich

Diese Resultate bestätigen meine anfängliche Aussage, dass es sicherlich viele Männer gibt, die sich zwar Sorgen um die Länge ihres Gliedes machen, jedoch vermutlich im Normbereich zwischen 7 und 19 Zentimetern liegen. Auch ein Mikropenis unter 7,5 cm ist nicht automatisch ein KO-Kriterium und unter bestimmten Voraussetzungen kann auch mit einem sehr kleinen Penis ein befriedigender Sex möglich sein. Auch Frauen verfügen übrigens ebenfalls über unterschiedliche Größen des „Gegenstücks“, also der Vagina. Für eine Frau mit sehr geringem Vaginavolumen kann ein kleiner (er) Penis daher sogar in Einzelfällen vorteilhaft sein. Aber dazu später mehr.

Zahlen auf einen Blick

Damit ihr einen besseren Überblick habt und eure gemessene Penislänge besser einordnen könnt, fasse ich die wichtigsten Kennzahlen zur Penisgröße nochmals zusammen:

  • Durchschnittliche Länge im schlaffen Zustand: 7,3 cm
  • Durchschnittliche Penislänge im erigierten Zustand: 15,4 cm
  • Normbereich im erigierten Zustand: 7-19 cm
  • Durchschnittlicher Penisumfang im schlaffen Zustand: 7,6 cm
  • Durchschnittlicher Penisumfang im erigierten Zustand: 11,1 cm
  • Mikropenis: Penislänge unter 7,5 cm im erigierten Zustand
  • Mikropenis: 2,28% der Männer
  • Riesenpenis: ab 20 cm

Wann ist ein kleiner Penis zu klein?

Kain Statue mit kleinem Penis

Kain hatte andere Sorgen – ob er unter seinem kleinen Penis litt ist nicht überliefert (Kain-Statue von Henri Vidal in Paris).

Wie klein ist ein kleiner Penis und wie groß ein großer? Die Frauen sagen „Größe spielt keine Rolle“, aber Männer: Mal ganz ehrlich. Glaubt ihr das allen Ernstes? Die Industrie steckt Millionen in einen Markt, der nur davon lebt, dass Männer mit einem kleinen Penis die Möglichkeit zur Penisverlängerung haben! Schon einmal darüber nachgedacht? Wenn Größe so unwichtig ist, warum reden und denken wir Männer dann ständig darüber nach? Ich behaupte, dass fast jeder Mann irgendwann in seinem Leben an den Punkt kommt, wo er sich intensiv mit seiner Penisgröße beschäftigt und sich die Frage aller Fragen stellt: „Habe ich einen kleinen Penis?“ Um der Antwort näher zu kommen, können wir im Folgenden zwei unterschiedliche Herangehensweisen wählen. Zum einen können wir das Thema medizinisch, zum anderen aber auch psychisch, subjektiv betrachten.

Ein medizinisch kleiner Penis

Eine Penishypoplasie liegt dann vor, wenn bei Männern, die mit einem kleinen Penis geboren werden, trotz Wachstum der Penis klein und damit unterhalb der allgemeinen Durchschnittsgröße bleibt. Hier sprechen wir von 11-12 cm Länge des Penis im erigierten Zustand. Im Unterschied zum so genannten Mikropenis hat ein derart eingestufter kleiner Penis allerdings in Normalfall keine praktischen Nachteile beim Sex. Hier wiegen eher die psychischen Auswirkungen auf die Männer mehr. Ein kleines Glied kann genetisch bedingt sein oder aber krankheitsbedingte Ursachen haben. Zum Beispiel kann Fettleibigkeit einen zu kleinen Penis hervorrufen. Durch das Zurückziehen in das Unterhautfettgewebe entsteht ein Krankheitsbild, welches als „Retractio Penis“ bezeichnet wird.

Von einem Mikropenis, auch als Mikrophallos bezeichnet, spricht man medizinisch erst dann, wenn die Penislänge im erigierten Zustand unter 7,5 Zentimetern oder im Ruhezustand unter 3 Zentimetern beträgt. Das ist dann schon eine Form der Unterentwicklung des männlichen Geschlechtsorgans (Hypogenitalismus) und resultiert aus einer Störung der Geschlechtsentwicklung. Anscheinend sind aber nur weniger als 1% aller männlichen Neugeborenen davon betroffen. Die Bezeichnung Mikropenis zählt zu den sogenannten Intersex-Syndromen oder den penilen Krankheiten.

Psychisch / subjektiv

Differenzieren muss man ganz klar Fälle, in denen das subjektive Empfinden den Ausschlag für die Annahme eines zu kleinen Penis gibt. Nur weil man(n) einige Zentimeter unter der durchschnittlichen Penisgröße liegt, spricht man medizinisch nicht automatisch von einem Mikrophallos. Dieses Gefühl der fehlenden bzw. nicht voll ausgeprägten Männlichkeit darf  aber natürlich keinesfalls unterschätzt werden und auch hier kann ich wärmstens empfehlen einen Fachmann aufzusuchen, der sich diesem Thema professionell annehmen kann. Denn Männer vergleichen nur zu gerne – bewusst oder unbewusst – die Länge ihres Gliedes mit anderen Geschlechtsgenossen oder auch Pornodarstellern. Damit setzen sich die Betroffenen im Alltag gehörig unter Druck. Ähnlich ist das mit z.B. Frauen, die ihr Aussehen nur mit absoluten Top-Modells aus der Modebranche messen. Gerne zitiere ich hier Bernie Zilbergeld, einen bekannten Sexualtherapeuten aus Amerika, der die folgende Formel entworfen hat: „Er ist einen halben Meter lang, hart wie Stahl, allzeit bereit und haut dich aus den Socken: Das Phantasiemodell vom Sex“.

Was solltest du daraus lernen? In erster Linie gilt es einmal Ruhe zu bewahren, völlig übertriebene Pornos nicht ganz so ernst zu nehmen und nicht immer gleich jede Sex-Stellung filmreif stundenlang nachspielen zu wollen :) . Denn ehe du nun in Hektik verfällst, gebe ich dir jetzt erst einmal Tipps wie man seinen Penis richtig ausmisst, um überhaupt einmal Vergleichswerte zu haben und mitreden zu können.

Hinweise zum richtigen Messen der Penislänge

Hier möchte ich vornweg noch einmal kurz etwas weiter ausholen und beschreiben, welche Penis-Arten man allgemein unterscheiden kann. Es gibt, wie unsere amerikanischen Freunde sagen, die „grow-ers“ und die „show-ers“. Mit „grow-ers“ sind die Männer gemeint, die einen Blutpenis und damit einen eher kürzeren, schlafferen Penis haben, der bei einer Erektion deutlich um ein Vielfaches anwächst. Beim Entweichen des Blutes erscheint er dann wieder kleiner und schlaffer. Dagegen haben „show-ers“ einen Fleischpenis. Dieser ist bereits im schlaffen Zustand überdurchschnittlich groß, wächst aber im erigierten Zustand kaum noch. Er füllt sich mit Blut, wird steif und damit„nur“ härter aber nicht mehr deutlich größer.

Warum schildere ich euch das? Um seine Penislänge messen zu können, ist es wichtig, dass man dies im erigierten Zustand macht. Aufgrund der eben beschriebenen unterschiedlichen Penis-Arten würde ein Vergleich im schlaffen Zustand nur bedingt Sinn ergeben. Du misst deine Penisgröße also richtig, wenn du in erigiertem Zustand von der Schambeinwurzel bis zur Penisspitze misst (Der Penisumfang wird in der Mitte des Penisschafts gemessen). In der Praxis bedeutet das, dass du ein ausreichend langes Lineal oben auf deinen Penis legst. Liegt das Maßband am Unterbauch an, kannst du diese so wichtigen Zentimeter an der Penisspitze ablesen. Direkt im Anschluss gehst du nochmals zurück zu meinem Gliederungspunkt Zahlen und Fakten und vergleichst deine gemessene Penislänge mit den durchschnittlichen Längen.

Welche Einschränkungen entstehen durch einen zu kleinen Penis?

Alles was man im Alltag alleine macht, sollte auch mit einem kleinen Penis ohne Nachteile vonstatten gehen. Schwieriger wird es da schon, wenn Mitmenschen involviert sind. Besonders herausfordernd kann es natürlich in jungen Jahren während der Schulzeit werden. Wie wir wissen sind Kinder besonders hart, wenn um das Hänseln von Mitschülern geht. Aber auch in Sportvereinen, im Fitnesstsudio, auf Festivals oder generell an öffentlichen Orten, die man mit anderen Menschen teilen muss und dabei in die missliche Lage kommt, sein Hose ausziehen zu müssen, kann es kritisch werden. Ob das die Dusche nach dem Mannschaftssport ist, das Pissoir bei einem Konzert oder andere heikle Situationen. Eine besonders große Herausforderung sind sicherlich intime Situationen mit dem Beziehungspartner. Hier kann ich nur empfehlen, den Sexualpartner recht früh einzuweihen, denn langfristig könnte ein „Versteckspiel“ zwar mit einem kleinen Penis durchaus erfolgreich, aber vermutlich auch nur unter belastenden Bedingungen stattfinden. Sicherlich gibt es Möglichkeiten, seinen Penis etwas größer wirken zu lassen, jedoch sind das keine langfristigen Lösungsansätze. Mehr Informationen dazu erfahrt ihr unter dem Gliederungspunkt „Umgang mit einem kleines Penis“.

Kann ein Penis eigentlich auch zu groß sein? Es gibt wohl Männer, die mit ihrer Penislänge über den Normwerten liegen. Allerdings gilt es auch hier die im Internet veröffentlichen Informationen und Geschichten aus der Porno-Industrie mit Vorsicht zu genießen. Von einem Riesenpenis sprechen wir ab einer Penislänge ab 20 cm im erigierten Zustand. Gewiss haben es Männer mit einem besonders großen Penis auch nicht immer leicht im Alltag. Probleme beim Sex oder im Sport können nur einige Gründe dafür sein.

Sonstige Störungen beim Penis

Penisverkrümmung

Neben einem zu kleinen Penis können Männern auch andere Glied-Störungen Sorgen bereiten. Zum Beispiel ist kaum ein Penis komplett gerade. Ebenso wie unsere Nasenflügel oder unsere Gesichtshälften meist nicht symmetrisch sind, verhält es sich beim männlichen Geschlechtsorgan. So kommt es also auch häufig zu Penisverbiegungen. Das kann einerseits Nachteile in der Funktion mit sich bringen oder aber einfach auch nur aus ästhetischen Gründen nicht gefallen. Man spricht hier von einer Penisverkrümmung und unterscheidet dabei die angeborene Penisverkrümmung (Penisdeviation) und die erworbene Penisverkrümmung (Induratio Penis Plastica). Ersteres entsteht bereits im Mutterleib und kann sich in der Folgezeit ohne externe Hilfe kaum verändern. Grund für diese „Fehlbildung“ sind Hormone, die eine symmetrische Bildung des Gewebes nicht zulassen. Ergo entwickeln sich die Schwellkörper des Penis ungleich groß. Bei starken Schmerzen oder erheblichen Einschränkungen im Alltag kann hier eine Penis-Operation helfen. Allerdings sollen hier auch Risiken einer Verletzung wichtiger Strukturen bestehen, die Fehlfunktionen zur Folge haben können. Bei kosmetischen OP’s soll der Penis sogar an Länge verlieren können. Eine alternative Therapiemöglichkeit zur operativen Penisbegradigung bieten Penisstrecker wie Phallosan forte. Diese sorgen für eine stete Zugwirkung an der Eichel, die eine Penis-Verkrümmung ohne Längenverlust beseitigen oder zumindest verbessern kann.

Bei der erworbenen Penisverkrümmung bilden sich herdförmige Verhärtungen (Plaques) an der Schwellkörperhaut, die durch eine überschießende Herstellung von Bindegewebe im Glied verursacht sind. Diese Induratio penis plastica (abgekürzt IPP) kann sogar über Nacht entstehen oder sich aber auch sehr langsam entwickeln. Insbesondere bei einer Erektion kann es dabei zu Schmerzen kommen. Nur sehr wenige Männer sind zum Glück davon betroffen. Denn neben den Schmerzen im Alltag kann diese Art der Verkrümmung auch den Sex einschränken bis unmöglich machen. Störungen im Kollagenstoffwechsel sollen dabei eine wesentliche Rolle spielen. Behandelt werden kann die erworbene Penisverkrümmung mit verschiedenen Medikamenten und Verfahren. In manchen Fällen bleibt auch der Weg über eine Operation nicht erspart. Eine vollständige Begradigung des Penis kann aber wohl auch bei dieser Behandlungsmethode nicht vollends garantiert werden.

Penisfraktur / Penisbruch

Zu einer Penisfraktur kann es kommen, wenn ein erigierter Penis abgeknickt wird. U.a. kann dies beim Geschlechtsverkehr passieren oder auch bei der Masturbation. Die Folge kann ein Einriss der Schwellkörper des Penis oder der umgebenden Membran sein. Rein medizinisch betrachtet handelt es sich eigentlich nicht um eine Fraktur, sondern eher um eine Überdehnung bzw. einen Riss des Gewebes, der eine starke Blutung auslöst. Diese sollte aber auch sofort medizinisch versorgt werden. Eine umgehende Operation kann die Häufigkeit an Komplikationen der Penisruptur wie eine Penisverkrümmung oder eine erektile Dysfunktion senken und einen langwierigen Verlauf verhindern.

Balanitis (Eichelentzündung)

Eine weitere unschöne Geschichte ist eine Eichelentzündung. Aufgrund von Unreinlichkeit, Sekretanhäufung oder als Folge zu reichlicher Talgbildung unter der Vorhaut des Penis, kann diese sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen entstehen. Oftmals auch als Folge wechselseitiger Infektionen (z. B. Tripper) der Sexualpartner („Ping-Pong-Infektion“). Ergebnis ist eine eitrige Absonderung, die um den Hals der geschwollenen Eichel des Penis herum entsteht. Auch die Penisvorhaut kann betroffen sein. Dann spricht man von einer Balanoposthitis (Eichel-Vorhautentzündung). Helfen kann dabei das Waschen mit lauwarmem Wasser zur Beseitigung der Entzündung oder im Falle einer Talgbildung die Heilung des Trippers. Schönes Thema :)

Vorhautverengung (Phimose)

Bei einer Vorhautverengung, auch als Phimose bezeichnet, kann diese nicht oder nur mit Schmerzen über die Eichel zurückgezogen werden. Die physiologische Phimose ist die natürliche Verklebung der Vorhaut mit der Eichel und ist zumeist angeboren. In den ersten Lebensmonaten ist die Verwachsung der Vorhaut mit der Eichel normal und kommt bei etwa 96 % der neugeborenen Jungen vor. Auch im späteren Alter kann diese noch durch nachlassende Hautelastizität oder durch Narben von Verletzungen oder Entzündungen auftreten. Dann spricht man von einer als erworbenen oder sekundären Phimose.

Beziehung und Sex mit einem kleinen Penis

Ist mein Glied groß genug für Sex? So lautet eine der wichtigsten Fragen der Männer, die unzufrieden mit ihrer Penisgröße sind und oftmals von Selbstzweifeln geplagt sind. Diese Unsicherheit wird vergrößert durch die heutige Porno-Industrie, die einem vorgaukelt, dass ein Riesenpenis das Maß aller Dinge ist. Ist er ja auch im wahrsten Sinne :)

Sex mit einem Mikropenis

Ein Geschlechtsverkehr mit Penetration der Vagina (vaginaler Orgasmus) deiner Partnerin mit einem Mikropenis ist nur in Ansätzen möglich. Grund dafür ist, dass eine vertikal ausgeführte Becken-Stoß-Bewegung zum Kontaktverlust beider Organe führen kann. Darüber hinaus ist bei Frauen mit einer anatomisch engen Vagina das Gefühl komplett erreicht und erfüllt zu werden bei einem Mikropenis mit einem geringeren Penis-Volumen nur eingeschränkt. Ist das Vaginalvolumen noch ausgeprägter, sinken die Chancen auf eine Befriedigung der Partnerin nochmals. Letztlich ist das aber auch abhängig von der gewünschten Häufigkeit der vaginalen Orgasmen deiner Sexualpartnerin. Denn für Männer mit einem besonders kleinen Glied gibt es natürlich auch die Möglichkeit einer oralen Befriedigung durch Stimulation der Klitoris (klitoraler Orgasmus). Allerdings wissen wir alle, dass es letztlich häufig auch die Abwechslung im Bett ausmacht und insbesondere auch das partnerschaftliche erotische Erlebnis, welches den besonderen Kick besorgen kann. Eine weitere „Gefahr“ für den Mann besteht darin, dass sein zu kleiner Penis von der Partnerin als unattraktiv im Sinne einer körperlichen Eigenschaft wie beim weiblichen Pendant Hängebrüste oder Cellulite angesehen werden können. Psychologisch wäre das dann eher abtörnend und nur bedingt in den Griff zu bekommen. Entscheidend dabei ist leider nicht alleine das Großhirn mit dem Verstand, sondern in Kombination auch das limbische System, welches der Verarbeitung von Emotionen und der Entstehung von Triebverhalten dient.

Sex mit einem kleinen Penis

Die gute Nachricht lautet, dass die sexuelle Leistungsfähigkeit des Mannes und die Befriedigung seiner Partnerin nicht nur von seiner Penislänge abhängen! So liegen die Nerven-Endungen, die im weiblichen Körper einen sexuellen Reiz übertragen, fast alle im vorderen Drittel (ca. 7 cm) der Scheide. Diese ersten Zentimeter der Vagina sind zugleich die sensibelsten und auch der G-Punkt ist mit einem kleinen Penis theoretisch noch erreichbar. Mögliche darüber hinausgehende Zentimeter des Penis tragen also nicht unbedingt zu einem noch lustvolleren Empfinden bei. Zudem können Technik und Performance natürlich auch einiges wettmachen. Allerdings der visuelle Reiz und die etwaig fehlende Attraktivität eines kleinen Penis spielen natürlich auch eine nicht unerhebliche Rolle.

Sex mit einem Riesenpenis

Der vermeintliche Gedanke, dass alle Frauen auf einen Riesenpenis stehen, ist vermutlich nur Einbildung und das Ergebnis unserer Porno-Industrie. Eigentlich ist eine durchschnittliche Vagina für einen Riesenpenis gar nicht ausgelegt. Ein (zu) großer Penis kann beim Eindringen in die Scheide sogar eventuell bis zum Gebärmutterhals vordringen und damit für die Partnerin sogar schmerzhaft und nicht unbedingt lustfördernd sein.

Fazit:

Wir können zusammenfassen, dass sowohl Sex mit einem extrem kleinen als auch sehr großen Penis mit Einschränkungen in der Funktionalität und der Attraktivität verbunden sein kann.

Umgang mit einem kleinen Penis

Wer das Ziel hat sein bestes Stück kurzfristig auf Länge zu bringen, kann es einmal mit den folgenden Tricks – ohne unangenehme Nebenwirkungen und ohne zweifelhafte Erfolgsaussichten – versuchen.

  • Schambehaarung kürzen

Sein Schamhaar zu stutzen oder seinen Intimbereich komplett zu rasieren ist ein rein optischer Trick der dafür sorgt, dass der Penis größer wirkt. Mit diesen einfachen Mitteln kann man durch die nun freiliegende Peniswurzel eine optische Penis-Verlängerung von ca. 1-2 Zentimetern gewinnen und hat zudem eine preislich sehr günstige Lösung gefunden.

  • Gewicht verlieren / Abnehmen

Ein wenig aufwendiger aber gleich mehrfach erfolgreich, kann das Abnehmen sein. Es mag für den ein oder anderen im ersten Moment überraschend klingen, aber je dünner der Bauch ist desto länger wirkt auch der Penis. Der Grund liegt in dem Gewicht, welches auf die Haltebänder des Penis drückt, wodurch sich dieses etwas in den Bauchbereich verschiebt.

  • Ernährung

Auch die Ernährung kann Einfluss auf die Standfestigkeit haben. Es wird empfohlen auf tierische Nahrungsprodukte zu verzichten, da diese verengte Blutgefäße aufgrund von Ablagerungen entfachen können. Diese wiederum verzögern oder unterbinden, dass sich die Schwellkörper komplett mit Blut füllen. So ist es zweckdienlich, weniger Fleisch, Fisch, Eier und Milch zu verzehren und stattdessen konzentriert auf gesundes Obst, Gemüse, Reis, Hülsenfrüchte oder auch Nüsse zurückzugreifen.

  • Stress und Zigaretten vermeiden

Auch Stress und Angst können sich sehr negativ auf die Blutgefäße auswirken und haben folgerichtig auch Einfluss auf die Blutzufuhr in den Penis. Wie bereits oben erwähnt benötigt der Penis ausreichend Blut, um seine maximale Größe im erigierten Zustand erreichen zu können. Wir halten fest, dass eine innere Unruhe auch mit eine Ursache für einen kleineren Penis sein kann.

Zigaretten können übrigens auch eine gewichtige Rolle spielen, schließlich sind auch diese Bestandteil einer ungesunden Ernährung. Auch diese wirken sich kontraproduktiv auf das Kreislaufsystem aus und verursachen, ähnlich wie Stress, verengte Blutgefäße.

  • Zug-Effekt

Ein kurzfristig andauernder praktischer und einfacher Trick um seinen Penis zu verlängern, ist der Zug-Effekt. Man umgreift dabei den schlaffen Penis mit seiner ganzen Hand und zieht diesen in die Läge. Direkt im Anschluss streicht man mit der Hand fest und langsam bis zur Eichel, zieht den Hodensack kurz nach unten und sorgt damit innerhalb kürzester Zeit dafür, dass das Bindegewebe gefüllt wird und das Glied an Länge zunimmt. Für ein paar Minuten hat man einen sicheren Trick für eine natürliche Penisverlängerung :)

Sex-Stellungen, die auch mit kleinem Penis funktionieren

Männer, macht euch nicht verrückt. Sex und kleiner Penis können sich durchaus vertragen, vorausgesetzt man wählt dafür die richtigen Sex-Stellungen. Ich zeige euch im Folgenden Beispiele, bei denen der Mann seine Sexualpartnerin auch mit einer geringeren Penisgröße und einem geringeren Penisumfang durchaus erfolgreich stimulieren und befriedigen kann. Und, nicht zu vergessen, dabei auch Spaß haben kann. Denn auch dieser sollte bei all den lästigen Gedanken nicht auf der Strecke bleiben.

  • Doggy-Style

Auch wenn dein Penis noch so klein ist, beim Doggy-Style wird das deiner Partnerin vergleichsweise weniger auffallen. Dein Glied dringt bei dieser Stellung in einem ganz bestimmten, guten Winkel ein. Dadurch fühlt sich der Penis für deine Sexualpartnerin wesentlich größer an und kann sie so auch gemessen an komplexeren Stellungen schnell zum Höhepunkt bringen. Auch aus psychischer Sichtweise ist das eine gute Position für den Mann. Diese Stellung gibt ihm das Gefühl, dass er die Kontrolle und trotz seines kleineren Penis Einfluss nehmen kann. Wenn sich die Sexualpartnerin dabei noch auf die Ellbogen stützt und ihre Beine enger schließt, wird ihre Vagina verengt und sie kann die Penetration noch stärker spüren.

  • Die Sphinx

Ähnlich wie beim Doggy-Style liegt die Sexualpartnerin unten. Sie stützt sich allerdings nicht auf allen Vieren ab, sondern liegt entspannt auf dem Bauch und nützt nur Ihre Unterarme. Eines ihrer Beine sollte bei dieser Sex-Stellung angewinkelt sein, das andere nach hinten locker ausgestreckt. Du kannst dich über deine Partnerin lehnen, mit den Armen abstützen und auch mit einem kleinen Penis tief (er) eindringen.

  • Der Schmetterling

Auch diese Position eignet sich perfekt, um tief einzudringen – trotz kleiner Längendifferenzen. Du kniest vor seiner Partnerin, die auf dem Rücken liegt und in der Luft die Beine gespreizt hat. Diese Position erlaubt es der Sexualpartnerin, sich komplett zu entspannen, während du ihre Beine hälst und die Geschwindigkeit und Tiefe deiner Stöße variieren kannst.

Andere Sex-Techniken mit einem kleinen Penis

Auch für den Fall, dass du dein Penis nicht ausreichend groß ist, um deinen Partner befriedigen zu können, solltest du nicht den Mut verlieren und keinesfalls verzweifeln. Es gibt schließlich noch weitere Techniken, mit denen der Partner zum Orgasmus kommen kann und der Spaß im Bett aufrechterhalten wird. Vorteil dabei ist, dass du dich voll und ganz dem Partner widmen kannst und ihm deine komplette Aufmerksamkeit schenkst. Welche Frau würde einen solchen selbstlosen Geliebten nicht zu schätzen wissen?

  • Oralsex

Mit der richtigen Technik kann Oralsex ebenso befriedigend wie normaler Geschlechtsverkehr (Penetration) sein. Unsere Zunge hat dafür die besten Voraussetzungen und ist geschickt, subtil, feucht und sanft zugleich. Zudem ist die Zunge sehr beweglich, kann vibrieren und vieles mehr. Aber natürlich sollte alles nach Absprache mit dem Partner erfolgen. Und vielleicht fällt es dem Partner nach einem ersten Orgasmus auch leichter beim darauffolgenden Geschlechtsverkehr einen kleineren Penis zu akzeptieren.

  • Manuelle Stimulation

Völlig unabhängig von eurer Penisgröße, sollten alle Männer mit einem kleinen Penis zumindest die gottgegebene Möglichkeit nutzen, dass ihre Finger weit mehr Geschicklichkeit aufweisen als ein erigierter Penis. Ergo solltet ihr darin eure Chance sehen und die Partnerin manuell stimulieren. Für alle, die das noch nie gemacht haben hier die Kurzanleitung: Die Partnerin durch Berührungen, Küsse etc. erregen, G-Punkt mit einem oder zwei Finger ertasten, diesen mit leichtem Druck reiben und langsame kreisende Bewegungen durchführen. Und die gute Nachricht lautet: Dass funktioniert sogar auch problemlos mit einer geringen Penislänge.

  • Sexspielzeuge

Von Vibratoren, Liebeskugeln über Dildos. Es gibt inzwischen eine derart große Vielzahle an verschiedenen Sexspielzeugen zu kaufen, dass euch hiermit sicherlich nie langweilig werden dürfte. Bei den meisten Sey Toys spielt die Penislänge nur eine sekundäre Rolle und ist ergo die perfekte Möglichkeit, um euren Partner auch ohne Geschlechtsverkehr befriedigen zu können.

Was Frauen denken und wollen

Vermutlich wird allgemein unterschätzt, wie Frauen über die Themen Penisdicke, Penislänge oder Penisgröße denken. Eine Studie mit 52.000 befragten Männern und Frauen ergab, dass 55 % der Männer gerne einen größeren Penis hätten, aber erfreulicherweise 85% der weiblichen Teilnehmer mit der Glied-Größe des Partners zufrieden sind. Daraus schließe ich, dass Frauen die Penisgröße als weniger wichtig ansehen als dies im Vergleich dazu die Männer tun. Sicherlich spielt dabei die allgemeine Attraktivität des Mannes und insbesondere sein Gesamtbild auch eine entscheidende Rolle. Man stelle sich einen 2-Meter-Hühnen mit einem 5 cm langen Penis oder andersherum einen Mann mit geringer Körpergröße und einem Riesenpenis vor. Ich denke, dass für Frauen das Gesamtbild passen muss. Ist dies der Fall, kann die Frau einen kleinen Penis des Partners vielleicht auch besser akzeptieren.Übrigens ist mir bis dato keine Studie bekannt, die das Sprichwort „Wie die Nase des Mannes, so sein Johannes“ bisher bestätigen konnte. Rückschlüsse darauf zuzulassen, dass ein Mann mit einer großen Nase automatisch auch einen großen Penis hat, ist meines Wissens nicht belegt. Mir sind generell keine nachgewiesenen Parallelen bekannt zwischen der Größe von Händen, der Nase und dem Penis, weshalb ich die Frage „haben große Männer ein großes Glied?“ nicht bestätigen kann.

Einen kleinen Penis medizinisch vergrößern – was ist möglich?

Es gibt sowohl konservative als auch operative Möglichkeiten der Penisverlängerung. Allerdings muss man sich hier sehr genau informieren, denn die Wirksamkeit einiger ist definitiv umstritten. Von Penis-Expandern, Penispumpen bis hin zu Cremes und Wunderpillen zur Penisvergrößerung werden einige konservative Produkte auf dem Markt angeboten, die teils verlockende Ergebnisse in kürzester Zeit ohne jegliches Risiko suggerieren und mal mehr und mal weniger Penislänge versprechen.

Meine Empfehlung: Der Gang zum Urologen

Meiner Meinung nach führt kein Weg daran vorbei, in einer unzufriedenen Situation mit einem vermeintlich zu kleinem Penis mit einem Fachmann zu sprechen. Lass dich beraten und dir erklären, ob du aus medizinischer Sicht betrachtet überhaupt einen zu kurzen Penis hast, welche Ursachen dahinterstecken können und vor allem wie man in einem solchen Fall seinen Penis verlängern kann. Im Internet kann die Recherche zum Thema Gliedvergrößerung aufgrund der Fülle an verlockenden, teils dubiosen Werbeaussagen und riesen Versprechungen schnell undurchsichtig werden. Geh also zu einem Urologen und lasse dich dort in Ruhe und ohne Druck beraten.

Operative Penisvergrößerung

Es gibt unterschiedliche medizinische Methoden, um eine Verlängerung des männlichen Geschlechts in Angriff zu nehmen. Inwieweit diese im Ergebnis eines verlängerten Penis erfolgreich und ohne Risiko für den Gesundheitszustand sind, sollte dabei genau analysiert und recherchiert werden. Bei der operativen Penis-Verlängerung, der “Penisaugmentation”, beispielsweise wird unter örtlicher Betäubung das Halteband (Ligamentum suspensorium penis), welches den Penis am Schambein festhält, von einem plastischen Chirurgen weitgehend durchtrennt. Dadurch kann das Glied weiter aus dem Körper herausgezogen werden und hängt folglich etwas tiefer. Man kann damit eine Penisverlängerung von bis zu 2-3 cm erreichen. Diese Penisaugmentation soll allerdings dahingehend mit Vorsicht zu genießen sein, dass sich durch die Tieferstellung eine leichte Abflachung des Erektionswinkels um etwa 15 Grad ergibt und der Penis dadurch instabiler werden kann. Der Mann kann in der Folge Probleme beim Eindringen in die Vagina seiner Sexualpartnerin haben. Des Weiteren können sich durch den operativen Eingriff auch Narben bilden. Diese wiederum können Schrumpfungsprozesse verursachen, so dass im schlimmsten Fall langfristig sogar eine Reduzierung der Penislänge möglich sein soll. Eine Studie bestätigt zumindest die mögliche Verlängerung des männliches Geschlechtsorgans um 2-4 cm im erigierten Zustand (Quelle: S. V. Perovic, M. L. J. Djordjevic: Penile lengthening. In: BJU International. 86, Nr. 7, 2001, S. 731-738. doi:10.1046/j.1464-4096.2001.01350.x).

Wiederum andere Operationstechniken, bei denen mit dem Ziel der Penisverlängerung der Aufhänge-Apparat des Penis gelockert wird, sollen mit der Gefahr einer Abknickung an der Penisbasis verbunden sein. Sowohl von Entzündungen, chronischen Schmerzen im Unterleib oder auch zurückbleibende Narben soll die Rede sein. Kurzum, es können wohl Operationskomplikationen auftreten. Alternativ zur Verlängerung des Glieds wird auch eine Penisverdickung mittels einer Fettinjektion angeboten. Diese Verdickung des Penis soll anscheinend aber nur von kurzer Dauer sein, so dass das Risiko einer Durchführung wohl gut überlegt sein sollte. Hierbei wird zusätzliches Material eingelagert, welches zu Durchblutungsstörungen oder Entzündungen bis hin zu Gewebsnekrosen führen kann.

Fazit: Sollte tatsächlich ein sehr kleiner Penis vorliegen und die Möglichkeit eines operativen Eingriffs in Betracht kommen, gilt es sich ausreichend über mögliche Risiken einer operativen Penisverlängerung zu informieren.

Penisstrecker / Strecksysteme / Penis-Expander

Unter Penis-Strecksystemen (Penisstrecker) versteht man verschiedenartige Gurt Systeme oder auch medizinische Penis-Expander, die über eine kontinuierlich dauerhafte, sanfte Dehnung den Penis verlängern können. Diese Produkte sind rezeptfrei auf dem Markt erhältlich und kosten je nach Modell ca. zwischen 50 und 300 Euro. Die meisten Gurt-Systeme können dabei praktisch unter der Kleidung getragen werden. Dabei werden die Schwellkörper und Sehnen des männlichen Geschlechtsteils in die Länge gezogen und eine Zellneubildung des Gewebes angeregt. Ziel ist eseine optimierte Durchblutung des Penis zu erzielen. Diesen Ansatz der Verlängerung und Vergrößerung kennt man bereits von anderen Kulturen und Branchen sowohl in der modernen Medizin als auch bei Naturvölkern. Dadurch konnte man bereits in der Vergangenheit Erfolge durch ein effektives Dauer-Strechen an Körperstellen wie den Lippen, am Hals, an den Ohrläppchen, aber eben auch am Penis feststellen. Nicht nur ein kleines Glied soll damit verlängert werden können, sondern auch der Penisumfang erhöht werden können. Weitere Anwendungsbereiche können u.a. die Vergrößerung der Eichel, die Penisbegradigung bei vorliegenden Krümmungen oder auch eine Erektionsverbesserung bei erektiler Dysfunktion sein.

Großer Vorteil dieser Methode ist, dass sie frei von jeglichen Medikamenten ist. Auch bekannte Risiken einer operativen Verlängerung des Penis treten hier nicht auf. Ein Großteil dieser Penisstrecker erfüllt auch alle notwendigen medizinischen Anforderungen der europäischen Gesundheitsbehörden. Beim Kauf eines Penis-Expanders gilt es also darauf zu achten, dass das geprüfte CE Zeichen beim Modell ihrer Wahl vorhanden ist. In diesem Bericht schildert unsere Testperson ihre Erfahrungen mit dem Penis-Strecksystem Phallosan forte, den der 32-jährige über den Zeitraum von über einem halben Jahr getestet hat. Hier erfährst du interessante Informationen zur Anwendung eines Penisstreckers, den Vor- und Nachteilen, über den Umgang mit dem Penis Expander im Alltag und natürlich über die Ergebnisse hinsichtlich der Penisverlängerung.

Penispumpen / Vakuumpumpen

Eine weitere Möglichkeit der Penisverlängerung mit konservativen Mitteln stellen Penispumpen, auch als Vakuumpumpen bezeichnet, dar. Im Mittelpunkt steht hier der Ansatz, dass durch Unterdruck ein Dehnen des Gewebes erzielt werden soll. In der Praxis bedeutet das: Ein Kunststoff- oder Glaszylinder wird bis zur Wurzel über den Penis gestülpt. Durch eine manuelle oder batteriebetriebene Aktivierung der Vakuumpumpe wird ein Unterdruck im Zylinder um den Penis erzeugt, wodurch infolgedessen innerhalb kürzester Zeit vermehrt Blut in die Schwellkörper des Penis „gesogen“ wird. Die Gefäße erweitern sich und das Gewebe kann gedehnt werden. So können Penispumpen sowohl  positiven Einfluss auf die Penislänge als auch die Penisdicke nehmen.

Cremes und Penispillen

Auch die Pharmaindustrie lässt sich natürlich in diesem emotionalen Thema nicht lumpen und bietet für die mögliche Penisverlängerung verschiedenste Cremes und Penispillen auf dem Markt an. Bekannt sind dabei unter anderem medizinische Cremes, die Prostaglandine (Gruppe von Gewebshormonen) enthalten. Diese sollen u.a. in der Gefäßmedizin als vasoaktive Substanzen zur Verbesserung der Durchblutung eingesetzt werden und können auch im Rahmen einer Penisverlängerung für einige Stunden positive Wirkungen entfachen. Die langfristigen Erfolgsaussichten sind meines Erachtens kritisch zu betrachten.

Parallel dazu werden auch Penispillen angeboten, die teils sehr verlockende Versprechungen machen. Bereits bei den Produktnamen wie sizegain Plus oderXtraSize könnte man(n) schon ins Schwärmen geraten und von einem Riesenpenis träumen. So soll letzteres laut Hersteller eine Glied-Verlängerung von 7,5 cm möglich machen und der Mann endlich wieder die Kontrolle über sein Sexleben erlangen. Der Hersteller von sizgain plus wirbt mit mehr Zentimeter, mehr Potenz und mehr Lust. Eine interne Studie hat ergeben, dass 82% ihren Penis damit um 3% verlängert haben. Bei diesen Produkten handelt es sich oftmals um Nahrungsergänzungsmittel mit Inhaltstsoffen wie Arginin, Ginseng oder Piperina. Diese haben durchaus günstige Eigenschaften wie die Durchblutungsförderung oder Gefäßerweiterung und können somit auch auf die männliche Fruchtbarkeit oder die Spermienqualität positiven Einfluss haben. Ginseng fördert zum Beispiel auch die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Ich persönlich bin der Meinung, dass diese Nahrunsgergänzungsmittel maximal stärkere Erektionen bewirken, jedoch nicht den Penis dauerhaft vergrößern können.

Übungen und Training für den Penis

Es gibt leichte und komplexere Penis-Übungen, die allesamt einen positiven Einfluss sowohl auf die Penislänge als auch die Penisdicke haben können. Ich stelle euch hier nach und nach einige dieser vor.

Beckenbodentraining

Eine wunderbare Penis-Übung ist das Training eurer Beckenbodenmuskulatur – vor allem des PC-Muskels. Diese Muskulatur ist wichtig für eine längere und stabilere Erektion und soll gestärkt und gestrafft werden. Durch Kontraktion der Beckenbodenmuskulatur und anschließendes Halten könnt ihr nicht nur den Blutfluss in den Penis beeinflussen, welches für das Wachstum des Penis benötigt wird, sondern auch eine ganze Reihe von weiteren sexuellen gesundheitlichen Vorteilen bewirken. Zum Beispiel könnt ihr den Winkel eures erigierten Penis besser steuern, was insbesondere bei einem kleinen Penis eine große Rolle spielen kann.  Ihr könnt lernen den Zeitpunkt des Samenergusses besser zu steuern, die sexuelle Gefühlsintensität zu erhöhen und die Übungen können positiven Einfluss auf die Prostata haben. Das Beste ist, dass die Übungen zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur problemlos während anderer Tätigkeiten quasi überall durchgeführt werden können – zu Hause auf der Couch, im Büro, im Wartezimmer, im Stau und sogar beim Einkaufen.

Jelqing

Der Begriff Jelqing bezeichnet eine alte, arabische Methode den Penis auf sanfte Art und Weise mit manuellem Dehnen des Gewebes länger und dicker zu machen. Man unterscheidet das Dry-Jelqing und das Wet-Jelqin, wobei der Penis bei beiden Varianten regelmäßig massiert und gedehnt wird. Das geschieht mit bestimmten Handgriffen, die durch Massage einen Druckanstieg der Blutgefäße und Ausweitung des Gewebes bewirken. Die besten Chancen für eine Penisverlängerung oder Penisverdickung entstehen dann, wenn diese Penis-Übungen täglich durchgeführt werden. Allerdings sollte dabei auf die Intensität geachtet werden, denn bei zu starker Beanspruchung können Bänder, Gewebe oder kleine Blutgefäße beschädigt werden. Auch die Erektion kann vorübergehend beeinträchtigt werden. Aber was tut man nicht alles für einen längeren und zugleich auch dickeren Penis? Der Penis wächst selbstverständlich durch das tägliche Training nicht, sondern wird lediglich gedehnt und kann dadurch aber an Länge gewinnen.

Weitere folgen…

Fazit

Aus rein medizinischer Sicht kommen Mikropenisse vergleichsweise selten vor. Lediglich knapp über 2% der Männer leiden an einem sehr kleinen Penis unter 7,5 cm im erigierten Zustand. Der Großteil der Männer befindet sich mit 7,5 bis 19 cm Penislänge im erigierten Zustand also im absoluten Normbereich. Aber viel bedeutender ist doch die Frage, ob uns Männer diese statistischen Werte überhaupt interessieren? Die Länge des Penis ist uns definitiv sehr wichtig und beschäftigt uns tagtäglich mehrmals. Ich kann zwar einerseits nur empfehlen sich durch den öffentlich erzeugten Druck in der Gesellschaft nicht verrückt machen zu lassen, bin aber andererseits dennoch auch der Meinung, dass jeder Mann – unabhängig aller wissenschaftlich errechneten Zahlen – mit seiner Penislänge zufrieden sein sollte. Ob das der Fall ist, ist wiederum eine rein subjektive Einschätzung. Ein gefühlt zu kleiner Penis kann ohne Frage zu einer dauerhaften Belastung werden. Angeblich sollen über 66% der Männer mit ihrer Penislänge unzufrieden sein. Sei es eben diese persönliche Missstimmung über das eigene Glied, die etwaigen Kumpels, die sich dauernd über die geringe Größe lustig machen und noch schlimmer vielleicht sogar die Freundin, die hier und da mal eine kritische Bemerkung fallen lässt. Letztlich gibt es im Alltag viele Situationen, in denen man mit diesem Thema konfrontiert wird und vielleicht feststellt, dass man in Richtung Penisverlängerung doch das ein oder andere versuchen sollte. Die verschiedenen Möglichkeiten angefangen von der Ernährung, über das Körpergewicht bis hin zu externen Hilfsmitteln sind dir jetzt zumindest bekannt :)